Tradition und Innovation

Ugo de Rosa, Mechaniker und Ingenieur, wurde am 27. Januar 1934 in Mailand geboren. 1952 begann er mit der Produktion von Rennrädern,1958 begann sein Einstieg in die Fertigung für Profis.

Der wohl bekannteste Fahrer auf De Rosa war Eddy Merckx, heute noch enger Freund der Familie. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere erlernte Eddy Merckx von Ugo de Rosa das Handwerk des Rahmenbaus und gründete später seine eigene Firma in Belgien. 

Viele berühmte Fahrer wie Jewgeni Bersin, Sergei Gonchar, Francesco Casagrande, Fabio Baldato, Franco Pellizzotti, Miguel Indurain und Roman Vainsteins und ihre zahlreichen Erfolge säumen De Rosas Rahmenbaugeschichte des letzten halben Jahrhunderts. Aktuell ist De Rosa im Profi-Sport präsent mit den Teams Nippo Vini Fantini, Israel Cycling Academy und Caja Rural.

 

Ugo De Rosa selbst wacht auch mit über 80 Jahren noch persönlich über die Fertigung in seiner Firma in Cusano Milanino. Unterstützt von ihm und seiner Frau Mariuccia leiten seine Söhne Danilo und Cristiano heute das Familienunternehmen - und auch zwei seiner Enkelsöhne sind bereits dort tätig. 

 

Viele Modelle fertigt De Rosa noch in Handarbeit - nach Maß, in Wunschfarben, ganz individuell. De Rosa ist der weltweit einzige Hersteller, der noch alle vier Materialien - Carbon, Stahl, Titan und Aluminium - selbst in handwerklicher Fertigung herstellt. Nicht selten wird so ein Rad zum absoluten Unikat.